Archiv: Januar, 2015

25 Jan 2015

Achtung! Die Auftraggeberhaftung nicht auf die leichte Schulter nehmen

Keine Kommentare Beratung, Verantwortung

Ein Kernthema des Mindestlohngesetzes ist die Auftraggeberhaftung für die Zahlung des Mindestlohns in der Wertschöpfungskette eines Unternehmens. Fahrlässiges Nichtwissen – ob der Mindestlohn korrekt gezahlt wird oder nicht – ist eine Ordnungswidrigkeit und wird laut Paragraph 21 MiloG mit Bußgeld belegt.

Wissen beruht im Wesentlichen auf Fakten. Also sollte anhand von Belegen geprüft werden, ob tatsächlich bei den Dienstleistern und Werkvertragsunternehmen in der Wertschöpfungskette der Mindestlohn für jede geleistete Stunde gezahlt wird.

Die I.Q.Z berät Sie, wie die Auftraggeberhaftung seriös und sicher umgesetzt werden kann oder übernimmt diese Tätigkeit für Sie.

Weitere Informationen http://www.compliance-zeitarbeit.de/mindestlohn-was-tun/

20 Jan 2015

Gesetzliche Veränderungen bei der Zeitarbeit – Was kommt auf die Branche zu?

Keine Kommentare Uncategorized

Maßgeblich für  gesetzlichen Änderungen  ist das übergeordnete EU-Recht, von dem aus das nationale Recht abzuleiten ist. Dazu ist ein Blick auf  Artikel 2 der EU Richtlinie zur Zeitarbeit als Präambel sinnvoll.
„Ziel  der Richtlinie ist es, für den Schutz der Leiharbeitnehmer zu sorgen und die Qualität der Leiharbeit zu verbessern, indem die Einhaltung des Grundsatzes der Gleichbehandlung von Leiharbeitnehmern gemäß Artikel 5  gesichert wird und die Leiharbeitsunternehmen als Arbeitgeber anerkannt werden, wobei zu Berücksichtigen ist, dass ein angemessener Rahmen für den Einsatz von Leiharbeit festgelegt werden muss, um wirksam zur Schaffung von Arbeitsplätzen und zur  Entwicklung  flexibler Arbeitsformen beizutragen“.

Dadurch ergeben sich folgende Regelungen:
Weiterlesen