Archiv: Uncategorized

03 Jul 2018

Zeitarbeit wächst langsamer

Keine Kommentare Uncategorized

Für die Analyse der Wachstumschancen in der Branche wurden 54 der 100 größten deutschen Zeitarbeitsfirmen befragt. Grund dafür ist unter anderem das AÜG. Durch die Gleichstellung mit den Stammarbeitnehmern im Kundenbetrieb nach 9 Monaten, haben sich die Übernahmequoten erhöht. Aber es verlieren auch Zeitarbeitnehmer nach 9 Monaten durch Kündigung ihren Job.

Die Auswirkung der Höchstüberlassung von 18 Monaten wird sich im Frühherbst 2018 zeigen. Immerhin sehen  62 Prozent der Befragten darin eine Gefahr für das Wachstum. Als weitere mögliche Hemmschuhe wurden tarifliche Lohnanpassungen (58 Prozent), aber auch die schlechte Verfügbarkeit von Fachkräften (52 Prozent) genannt.

Von April 2019 bis zum Beginn des Jahres 2020 stehen 3 weitere Lohnerhöhungen an, die die Einkommensverhältnisse der Zeitarbeitnehmer verbessern werden.

16 Apr 2018

20 Jahre tarifliche Gestaltung in der Zeitarbeit – Rheinland Relations im Interview mit Norbert Fuhrmann

Keine Kommentare Uncategorized
Norbert Fuhrmann

Norbert Fuhrmann

Vor 20 Jahren fasste Norbert Furhman einen Entschluss, der die Zeitarbeit komplett veränderte und später für einen massiven Aufschwung in der Personaldienstleistung sorgte: Er führte den ersten Tarifvertrag der Branche ein und sorgte mit diesem Schritt für die nachhaltigste Veränderung der Zeitarbeit. Anlässlich dieses Jubiläums führte Rheinland Relations ein Interview mit ihm.

RR:Vor genau 20 Jahren fassten Sie den Entschluss, in der Zeitarbeit Tarifverträge einzuführen. Was war Ihre Intention?

Fuhrmann: Die Zeitarbeit war zum damaligen Zeitpunkt stark gesetzlich reglementiert – also fremdbestimmt – und von den Gewerkschaften bekämpft. Meine Idee war, diese Fremdbestimmung aufzubrechen und die Sozialpartner zu überzeugen, gemeinsam die Branche Zeitarbeit zu gestalten. Weiterlesen

11 Apr 2018

Risiken des Master-Vendor-Modell für Entleiher

Keine Kommentare Uncategorized

Was ist das Master-Vendor-Modell?

Das Master-Vendor-Modell ist eine besondere Form desOne-site-Managements,bei dem ein Personalbedarf des Entleihers zwar von mehreren Personaldienstleistern abgedeckt wird, aber ein Personaldienstleister die Rolle des Hauptdienstleisters (Master) übernimmt. Der Master stellt beim Kunden einen On-Site-Manager, der das gesamteManagementvor Ort übernimmt. Der On-Site-Manager ist der Ansprechpartner für das Kundenunternehmen und auf Basis eines Rahmenvertrages berechtigt, die Überlassungzusätzlicher Zeitarbeitnehmer über weitere Personaldienstleister zu veranlassen. Die weiteren Personaldienstleister werden Co-Partner genannt. Weiterlesen

25 Jul 2017

Tarifliche Gleichstellung in 10 von 18 Branchen vereinbart

Keine Kommentare Uncategorized

Die Zeitarbeitstarifgemeinschaft TQZ hat für ihr Tarifwerk tarifplus+ erfolgreiche Abschlüsse getätigt.

Nach langen Verhandlungen wurden die tariflichen Gleichstellungswerteab dem 16. Einsatzmonat als prozentualer Aufschlag auf die jeweilige Zeitarbeits-Entgeltgruppe individuell von den Tarifpartnern festgelegt. Es handelt sich um folgende Branchen mit Branchenzuschlagstarifverträgen:

  • Metall- und Elektroindustrie
  • Textil- und Bekleidungsindustrie
  • Holz- und Kunststoffindustrie
  • Chemische Industrie
  • stahlnahe Dienstleistungen
  • KFZ – Handwerk
  • Metallbau-Handwerk
  • Elektrohandwerk
  • Tischlerhandwerk
  • Gas/Wasser/Sanitär – Handwerk

Die tarifliche Gleichstellung ab dem 16. Einsatzmonat ist in diesen Branchen (bis auf die M+E -Industrie) frühestens ab dem 01.07.2018 – zwingend. In der M+E Industrie ist der 16. Einsatzmonat ab Anfang April 2018 erreicht. Dort beträgt der durchschnittliche Aufschlag 56,11 %

Die einzelnen Gleichstellungswerte finden Sie hier.