03 Jul 2018

Zeitarbeit wächst langsamer

Keine Kommentare Personaldienstleistung

Für die Analyse der Wachstumschancen in der Branche wurden 54 der 100 größten deutschen Zeitarbeitsfirmen befragt. Grund dafür ist unter anderem das AÜG. Durch die Gleichstellung mit den Stammarbeitnehmern im Kundenbetrieb nach 9 Monaten, haben sich die Übernahmequoten erhöht. Aber es verlieren auch Zeitarbeitnehmer nach 9 Monaten durch Kündigung ihren Job.

Die Auswirkung der Höchstüberlassung von 18 Monaten wird sich im Frühherbst 2018 zeigen. Immerhin sehen  62 Prozent der Befragten darin eine Gefahr für das Wachstum. Als weitere mögliche Hemmschuhe wurden tarifliche Lohnanpassungen (58 Prozent), aber auch die schlechte Verfügbarkeit von Fachkräften (52 Prozent) genannt. Von April 2019 bis zum Beginn des Jahres 2020 stehen 3 weitere Lohnerhöhungen an, die die Einkommensverhältnisse der Zeitarbeitnehmer verbessern werden.

Verfasst von
Der Autor hat noch keine Informationen in seinem Profil hinterlegt.
Keine Antworten auf “Zeitarbeit wächst langsamer”

Antwort verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar schreiben zu können.