14 Aug 2019

Neue Geschäftsanweisung der BA

Keine Kommentare Personaldienstleistung
Zum 01.08.2019 hat die BA die fachlichen Weisungen zum AÜG aktualisiert. Diese sind die offiziellen Auslegungen des AÜGs und somit Grundlagen bei einer BA-Prüfung. Die Neufassung vom 01.08.2019 behandelt sowohl Klarstellungen aber auch Veränderungen der Interpretation einzelner Paragraphen. Es handelt sich um folgende Bereiche.

Formerfordernis der Konkretisierung – Pflichtinhalte und Schriftformerfordernis bei AÜVs – Fristenberechnung und Dokumentation – Bestimmung des vergleichbaren Arbeitnehmers – Hinweise auf das neue Gesetz zur Arbeit auf Abruf – Inbezugnahme  von Flächentarifverträgen der Zeitarbeit für Mischbetriebe.

Durch regelmäßigen Dialog mit der BA als Prüfbehörde im Rahmen des Projekts „Scan 4 Safety“ sind weitestgehend die Änderungen schon Bestandteil unserer Empfehlungen und in dem Buch „Professioneller Einsatz von Personaldienstleistern“ antizipiert. DiesesStandardwerk behandelt den rechts- und haftungssicheren Umgang mit den Anforderungen des AÜG für Ver- und Entleiher.

Verfasst von
Der Autor hat noch keine Informationen in seinem Profil hinterlegt.
Keine Antworten auf “Neue Geschäftsanweisung der BA”

Antwort verfassen