20 Feb 2019

BAG Urteil zur Reisezeit als Arbeitszeit

Keine Kommentare Personaldienstleistung
Das BAG hat entschieden: Wird ein Arbeitnehmer vorübergehend zur Arbeit an einen anderen Tätigkeitsort entsandt, muss der Arbeitgeber die für Hin- und Rückreise erforderlichen Zeiten wie Arbeit vergüten (5 AZR 553/17). Der Arbeitsweg hingegen ist nicht zu vergüten.
 
Das BAG läßt es zu, dass durch den Arbeits- oder Tarifvertrag eine gesonderte Vergütungsregelung für eine andere als die eigentliche Tätigkeit und damit auch für Reisezeiten getroffen wird.
Verfasst von
Der Autor hat noch keine Informationen in seinem Profil hinterlegt.
Keine Antworten auf “BAG Urteil zur Reisezeit als Arbeitszeit”

Antwort verfassen